3.jpg

Heute hinter dem Kalender Türchen:

Pfotenpflege im Winter

Der Winter ist für uns Hundebesitzer eine Zeit, in der wir besonders auf die Gesundheit unserer Vierbeiner achten müssen. Schnee, Eis und Salz können die Pfoten unserer Hundes stark beanspruchen und zu gesundheitlichen Problemen führen. Um die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Vierbeiner auch im Winter zu gewährleisten, ist es wichtig, in dieser Zeit die Pfoten besonders intensiv zu pflegen.

​​

Worauf Du besonders achten solltest:

✔️Auf Spaziergänge und Gassi-Runden zu verzichten ist keine Option, aber bei Frost ist es sinnvoll mehrere kleine Hunderunden über den Tag zu verteilen, als täglich eine große Runde zu drehen.⠀

✔️Wenn es irgendwie geht, solltest Du mit Salz gestreute Wege beim Gassigehen meiden.

✔️Wasche nach jedem Gassigehen die Hundepfoten, ansonsten leckt Dein Hund sich diese sauber und nimmt damit das Streusalz auf, was sehr ungesund ist. ⠀⠀⠀⠀⠀

✔️Kürze das Fell an den Pfoten, damit sich dort keine Eisklumpen bilden    können.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀

✔️Kontrolliere die Pfoten nach jedem Gassigang genau.

✔️Trage auf den Pfoten Pflegebalsam auf. Dies schützt und pflegt.

⠀⠀⠀⠀

Mehr Informationen über Pfoten- und Krallenpflege beim Hund?

Lies dazu meinen Blog-Beitrag: Pfotenpflege beim Hund - Fakten und Tipps 

⠀⠀⠀⠀⠀⠀

Wir wünschen euch zauberhafte Winterspaziergänge.

 

Liebe Grüße

Claudia und Leo