top of page
22.jpg

Heute hinter dem Kalender Türchen:

Tränenflecken beim Hund - Die richtige Augenpflege

Die Augenpflege bei Hunden beginnt mit der Reinigung der Augen. Dafür eignen sich am besten ein weiches Augenpflegetuch oder ein mit Augenlotion getränktes Wattepad.

Löse zuerst Verkrustungen durch mehrmaliges Abtupfen mit dem Augenpflegetuch. Danach wische vom inneren Augenwinkel nach außen hin über die Lider. Verwende zur Sicherheit für jedes Auge ein frisches Tuch.  Reinige die Augen mehrmals täglich, besonders nach dem Spaziergang oder wenn sich Schmutz oder Sand in den Augen festgesetzt haben.

Tägliche Augenpflege beim Hund beugt unschönen Tränenflecken besonders auf hellen Fellfarben vor.

 

Hat Dein Hund diese unschönen roten Tränenflecken, dann kann die Ursache auch ein Problem der Darmflora sein. Hat Dein Hund z.B. in letzter Zeit eine Wurmkur, Antibiotika oder eine Impfung bekommen, ist es wahrscheinlich, dass sein Verdauungstrakt etwas durcheinander geraten ist.

 

Auch eine falsche Ernährung kann die Darmflora Deines Hundes negativ beeinflussen. Wenn die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, können Verdauungsprobleme wie Durchfall, Erbrechen oder Blähungen die Folge sein.

 

Wichtig ist hier natürliches Hundefutter und ein guter Darmaufbau.

In meinem Blog-Beitrag Schluss mit Tränenflecken beim Hund.   findest Du weitere Tipps und detaillierte Informationen.

Liebe Grüße

Claudia

▶️zurück zum WAU!Adventskalender

bottom of page