Durchfall beim Hund - was tun?

Aktualisiert: 26. Juli

„Oh je, mein Hund hat Durchfall!“ Diese Feststellung erschreckt viele Hundehalter und man leidet einfach mit. Deinem Vierbeiner geht es schlecht, er frisst nicht, rennt andauernd durch die Wohnung und sucht eine Stelle um sich zu erleichtern oder er liegt müde und ausgelaucht in seinem Körbchen und sagt kein Wau. Du bist hilflos und möchtest sooo gerne helfen. Du hoffst, dass es Deinem Liebling schnell wieder gut geht, er wieder mit Dir herumtrollt und sein Futter wieder anrührt. Er soll Dich wieder freudig anschauen und nicht mit diesem "Hilf-mir-Blick".


Symptome einer Verdauungsstörung beim Hund


Durchfall, Erbrechen, Bauchgrummeln, jeder Hundehalter kennt das bei seinem Hund. Probleme des Magen-Darm-Traktes gehören zu den häufigsten Gründen, warum ein Hund beim Tierarzt vorgestellt wird.


Folgende Symptome können auftreten:

▶ Durchfall oder weicher Kot, manchmal mit Schleim 💩

▶ Erbrechen 🤮

▶ Veränderter Appetit 🦴 ▶ Blähungen ▶ Magengeräusche ▶ Verstopfung ▶ Plötzlich auftretende Lethargie 😩 ▶ aber auch Juckreiz an Haut oder Ohren.👂



Was tun bei Durchfall beim Hund?

Erst einmal müssen wir die Ursache für der Verdauungsstörung herausfinden, denn diese sind sehr vielfältig. Hier sind einige der häufigsten Ursachen für Verdauungsstörungen und Magenprobleme beim Hund.


Stell Dir folgende Fragen:

▶Gab es kürzlich eine Impfung?

Hier wird das Immunsystem und die Darmflora gestört.

▶Wurde eine chemische Wurmkur oder Antibiotika verabreicht?

Info: Chemische Entwurmungsmittel sind keine „Kuren“! Entwurmungsmittel sind hochwirksame Neurotoxine, d.h. hochwirksame chemische Nervengifte. Chemische Wurmmittel nur bei Befall - nicht zur Vorsorge! Besser natürliche Mittel nutzen, Wie z.B. ANIfit Kräuter Wurm-ex. Es ist ein hochwirksames Mittel zur Vorbeugung und Bekämpfung von Würmern beim Hund. Das Präparat ist aufgrund seiner rein natürlichen Zusammensetzung frei von chemischen Zugaben, Konservierungsmitteln und anderen schädlichen Inhaltsstoffen. Es enthält ausschließlich Bio-Kräuter, die dem Körper bei akutem Befall helfen, die lästigen Parasiten auszuschalten.

Parasiten?

Zur Kontrolle alle 3 bis 4 Monate den Kot (von 3 x Output) zur Untersuchung beim Tierarzt oder direkt in ein Labor schicken. Unbedingt auf Würmer und Giardien testen lassen! Lies dazu auch meinen Beitrag zu Giardien.


Virusinfektionen, chronische Entzündungen?

▶Stimmt die Futtermenge?

Auch bei einer Überfütterung kann es zu Durchfall kommen.


▶Stimmt das Futter? Futtermittelunverträglichkeit?

Bei Futtermittelunverträglichkeit reagiert Dein Hund überempfindlich oder allergisch auf bestimmte Bestandteile des Futters. Unverträglichkeiten sind zwar ein individuelles Problem trotzdem spielen hier häufig verwendete Zutaten eine Rolle, mit denen DeinTier bereits zuvor Kontakt hatte, z.B. Rind, Huhn, Weizen oder Milchprodukte. Wenn Dein Hund immer wieder an Durchfall leidet oder sich erbricht, besonders unmittelbar nach dem Fressen, kann das auf Futterunverträglichkeit hinweisen. Häufig kann man hier mit einem guten Darmaufbau entgegenwirken. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert!

▶Hat der Hund Stress?

Genau wie wir reagieren auch manche Hunde empfindlich auf Veränderungen. Viele Dinge können den Hund Stress bereiten. Chronischer Stress oder wenn der Stress häufig auftritt können negative Reaktionen ausgelöst werden.

Dazu gehören auch Verdauungsstörungen.

Häufige Auslöser von Stress bei Hunden sind ausserdem:

▶️ Veränderungen im Alltag (neue Menschen, Tiere, Orte oder Dinge, ▶️ Veränderungen im Tagesablauf ▶️ Laute Geräusche (wie Feuerwerke oder Gewitter, Baulärm, Kinderlärm) ▶️ Veränderungen der Umgebung (Umzüge oder Urlaube) ▶️ Störungen ihres persönlichen Raumes (Störungen beim Ausruhen) ▶️ Trennung von Familienmitgliedern (Erzeugung von Trennungsangst)


Lösungsansatz: Verändere seinen Tagesablauf nicht zu plötzlich, denn Hunde lieben Vorhersehbarkeit, wie z.B. wenn er weiss, wann Du nach Hause kommst, wann er Futter bekommt oder wann Du mit ihm Gassi gehst. Dies hilft ihn sich zu entspannen.

Auch soziale Kontakte sind äußerst wichtig! Ein gut sozialisierter Hund hat nicht nur mit vielen verschiedenen Menschen, Tieren, Geräuschen und Situationen Kontakt, sondern er kann damit auch umgehen. Wenn Ausflüge und Besuche z.B. zu einer positiven Erfahrung für Deinen Hund werden, hilft es ihm auch in diesen Situationen entspannt zu bleiben.


Desweiteren helfen bei Stress : ✔️ BachblütenNotfall-Tropfen für Tiere: Dosierung: 3-6mal täglich, 3-6 Tropfen ( je nach Größe des Tieres) direkt ins Maul. Alternativ ins Trinkwasser ✔️ PRO RELAX Pflanzliche Beruhigungstropfen: Die Tropfen werden direkt in das Maul gegeben oder dem Futter beigemischt. Im Akutfall jeweils 2 Stunden und 1 Stunde vor einer Stresssituation geben. Ansonsten fünf Tage lang 2-3 x täglich geben. Katzen: 7 – 12 Tropfen (je nach Gewicht der Katze) Hunde: bis 20 kg: 10-20 Tropfen; 21 – 40 kg: 20-40Tropfen, 41-60 kg: 40-50 Tropfen Die zu verabreichende Dosis und Häufigkeit kann bedenkenlos erhöht werden. Zusammensetzung: Aqua, Extrakte aus: Crataegus oxyacantha (Weißdorn), Passiflora incarnata (Pflanzenart der Passionsblumengewächse), Lavandula angustifolia (Lavendel), citrus aurantium ( Bitterorange ), Dextrose ✔️ RYVITAL CBD-HANFÖL (6%) HANFÖL BZW. CANNABISÖL OHNE THC Cannabidiol (CBD) ist ein Bestandteil der Hanfpflanze, das anders als THC nicht psychoaktiv wirkt. Stattdessen agiert es mit dem Endocannabinoid-System, einem körpereigenen Teil des Nervensystems, das sowohl Menschen als auch Hunde besitzen. Aufgrund der angstlösenden Wirkung kann CBD Öl das Wohlbefinden steigern und dafür sorgen, dass Hunde stressige Situationen besser meistern. Das Öl lässt sich bei Bedarf und Verträglichkeit als Nahrungsergänzungsmittel zeitlich unbeschränkt verabreichen. Dosierungen < 12 kg 2,5 -5 ml; zwischen 12 und 25 kg 5-10ml >25 kg 15ml.Grundsätzlich muss die Gabe von CBD Öl in kleinen Schritten gesteigert werden. Am ersten Tag wird lediglich ein Tropfen oral verabreicht oder auf das Hundefutter getropft. An jedem weiteren Tag wird jeweils ein zusätzlicher Tropfen gegeben, bis die empfohlene Menge erreicht ist.


▶Frisst Dein Hund zu hastig?

Hier empfehle ich ein Antischling-Napf.



Es gibt noch sehr viele andere Auslöser, wie unsauberes Trinkwasser aus Pfützen oder Bächen, Pilze, Weintrauben, Rosinen usw. Häufig kann man gar nicht so gut aufpassen und schon ist etwas im Magen was da nicht hineingehört.


Aber auch Krankheiten wie

▶ Gastritis

▶ Entzündung des Darms

▶ der Bauschspeicheldrüse oder

▶ fehlende Enzyme

können Verdauungsprobleme verursachen.

Tipps bei Durchfall:

✔️ Achte, dass Dein Hund genug trinkt

✔️ Unser Tierarzt gibt uns meist folgendes Medikament gegen die akuten Symptome : Dia Paste Pro

Danach aber unbedingt die Darmflora kurmäßig aufbauen. So unterstützt Du das Immunsystem.


✔️ Erlaube ihm einen Fastentag und danach etwas Schonkost.

Hier kann ich Dir z.B. die 💥gefriergetrocknete Schonkost von ANIfit💥 empfehlen.

✔️ Unterstütze den 💥Darmflora-Aufbau mit PowerDarm💥

Power-Darm fördert die Vermehrung der günstigen Darmbakterien (Bifidobakterien, Lactobacillen) und trägt so zur Stärkung der Darmflora bei. Schädliche Bakterien werden mit Mannanoligosaccharide gebunden und über den Kot entsorgt.


✔️ Unterstütze die Giftbindung und Remineralisierung mit Bierhefe und Chlorella

Bierhefe ist die reichste natürliche Quelle an B-Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen. Diese vielen Nährstoffe gleichen Mangelzustände aus. Auch die Alge Chlorella ist außergewöhnlich nährstoffreich, unterstützt die Darmtätigkeit durch einen hohen Chlorophyll-Anteil und kann Schadstoffe im Körper binden und ausleiten.



✔️ Füttere hochwertiges Futter, wie z.B. ANIfit oder Rydog ✔️ Koche ihm die Moro'sche Möhrensuppe.

Dazu brauchst Du nur 500g Möhren, 1 Liter Wasser und etwas Salz.

💡💡💡(Rezept der Moro'schen Karottensuppe zum Ausdrucken hier)


Moro'sche Möhrensuppe


✔️ Leidet Dein Hund unter Durchfall, kannst Du ihm aussserdem etwas Banane anbieten, um den Durchfall zu lindern. Diese enthalten viel Pektin, also Ballaststoffe, die im Körper eine wasserbindende und stopfende Wirkung haben. Das wiederum sorgt dafür, dass der Durchfall schneller abklingt.

✔️ Flohsamenschalen eignen sich als Hausmittel für Hunde, die unter Durchfall leiden. Sie sind reich an Ballaststoffen und Wasser bindenden Schleimstoffen. Durch die quellende Eigenschaft wirken die Flohsamenschalen regulierend im Darm.

Sie wirken bei:

  • Durchfall: Flohsamenschalen binden das Wasser und der Stuhl wird fest

  • Verstopfung: Durch die Flohsamenschalen erhöht sich das Volumen des Stuhls. Dieser drückt auf die Innenwand des Darms und somit wird die Verdauung angeregt

Flohsamenschalen helfen außerdem bei Analdrüsenentzündungen und haben sich auch bei Giardien, besonders mit Durchfall, sehr bewährt.

Zusätzlich fördern Flohsamen das allgemeine Wohlbefinden, und können für glänzendes Fell sorgen und Allergien lindern.

Eine Kur mir Flohsamenschalen über sechs Wochen ist bei Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall und Verstopfung sinnvoll. Es ist besonders wichtig die Flohsamen für Deine Hund in Wasser aufquellen zu lassen, bevor Du sie fütterst. Andernfalls können die Samen die Flüssigkeit aus dem Körper ziehen und zu Verstopfungen führen. Ca. 30 Minuten die Flohsamen in ca.100 ml Wasser aufquellen lassen und dann mit ins Futter geben.

  • Bei Hunden bis zu einem Körpergewicht von 20 kg: 5 g

  • Bei Hunden über 20 kg Körpergewicht: 10 g


✔️ Kohletabletten binden bei akutem Durchfall die Giftstoffe im Magen-Darm-Trakt. Somit können die Giftstoffe ausgeschieden werden. Doch achte hier auf die Dosierung.

Empfehlung: Verdauungsretter, Futterkohle, die aus Waldholz hergestellt wird.


Wichtig: Ist Dein Hund apatisch und ist der Durchfall sehr extem oder nach zwei Tagen keine Besserung in Sicht, gehe unbedingt zum Tierarzt!

Achte immer auf gesundes Futter und eine optimale Darmflora für ein intaktes Immunsystem !


Bei dem Darmaufbau und der richtigen individuellen Ernährung helfe ich Dir gerne.

Schreib mit einfach eine E-Mail.


255 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen