top of page

Ein neues Familienmitglied: Ein Welpe kommt ins Haus - Tipps + Checkliste für Welpen-Erstausstattung

Aktualisiert: 10. Nov. 2023



Leo als Welpe


Dein Herz schlägt höher, denn bald zieht eine kleine Fellnase bei dir ein. Du fragst dich: "Was benötige ich, um meinem Welpen ein perfektes neues Zuhause zu bieten?"

Checkliste für den perfekten Start:


⬜ Transportbox

⬜ Trage-Tasche oder Rucksack

⬜ Leine, Geschirr, Halsband

⬜ Wassernapf und Fressnapf

⬜ Hundebett

⬜ Kamm und Bürste, Scheren

⬜ Fellpflegeartikel zum Baden

⬜ Kotbeutel

⬜ Zeckenschutz

⬜ Welpenspielzeug

⬜ Futter

⬜ Leckerlis, Kauartikel

⬜ Krankenverssicherung

⬜ Zahnpflege



⬜ Transportbox für Welpen

Hier ist die Auswahl wirklich riesig. Ich hatte mich damals für die kleine FEANDREA Hundetasche entschieden (Leo ist ein Malteser, deshalb brauchte ich keine große Box). Für den Anfang war ich damit sehr zufrieden. Später kann man immer noch schauen, ob eine Box für die Reise angeschafft werden sollte. Zur Zeit nutze ich gerne unseren Dogstyler Autositz, der für kleine Hunde bis ca. 14 kg einfach prima ist. Optional kannst Du ihn mit Gurtsystem Click & Safety zur Sicherung des Hundes nutzen.

Eine gute Alternative ist die Box von 4pets. Wir haben sie im 2. Auto und ich muss sagen, sie ist noch sicherer.




⬜ Trage-Tasche oder Rucksack für kleine Rassen

Für kleine Rassen und etwas längere Spaziergänge, empfehle ich eine Umhängetasche oder ein Rucksack. So viel soll Dein kleiner Welpe noch nicht laufen und man überschätzt die Entfernungen . So kann man ihn zwischendurch in die Tasche setzen. Vorher solltest Du ihn aber langsam an die Tasche oder Rucksack gewöhnen.

Ich habe einige Taschen getestet. Mein Favorit ist zur Zeit die Welpentasche deluxe von 4legs.


⬜ Leine, Geschirr, Halsband

Hier ist es ganz Dir überlassen für was Du Dich entscheidest. Leo fand das Halsband einfach blöd und bekam immer Rüclwärtsniesen. Deshalb habe ich mich schnell für ein Soft-Geschirr entschieden. Am besten nimmst Du Deinen Hund direkt mit und probierst das Geschirr vor Ort an. Als Leine würde ich Dir eine normale Leine und eine längere Schlepp-Leine empfehlen. Ich favorisiere hier die Leinen aus Biothane, da sie für Leo schön leicht sind.

Bitte keine Flexi-Leine, da hier die Verletzungsgefahr groß ist und die Leinenführigkeit nicht geübt werden kann. Schau Dir gerne den Beitrag hier an: Die Flexileine, die trügerische Freiheit


⬜ Wassernapf und Fressnapf

Auch hier ist die Auswahl riesig. Doch solltest Du nicht nur nach dem Aussehen entscheiden. Am besten sind Keramiknäpfe oder Näpfe aus Melamin. Plastiknäpfe sind wegen der enthaltenden Weichmacher nicht zu empfehlen.

Häufig müssen Welpen bei ihrem Züchter sich das Futter mit den anderen Welpen teilen und sind es gewohnt schnell zu fressen. Da dies aber für ihre Verdauung nicht gut ist, empfehle ich einen Anti-Schlingnapf.


⬜ Hundebetten

Wir haben einige Hundekörbe, Betten und Kissen getestet. Doch alles war für Leo nicht das Richtige. Er liebt es einfach auf den Boden oder bei uns im Bett zu schlafen. Da hatte ich mit den besten Hundebetten keine Chance. Also musst Du da leider einfach selber testen. Anfangs würde ich den Welpen in die Box legen und ihn daran gewöhnen sich dort zurückzuziehen.


⬜ Kamm und Bürsten

Nicht alle Bürsten sind gleich, und vor allem für Malteser mit ihren feinen Haaren braucht man das passende Werkzeug. Mit der Zeit entwickelt man ein Gespür dafür, welche Bürste für den eigenen Hund am besten ist.


⬜ Spezialschere

Für die präzisen Schnitte, besonders im Gesicht und an den Pfoten, habe ich mir eine kleine gebogene Schere zugelegt. Sie erleichtert das Trimmen ungemein und sorgt für ein gepflegtes Aussehen.

Ein kleiner Insider-Tipp? Die Profis von Kebelyn aus München kennen sich mit Hundehaarpflege bestens aus. Sie sind selbst Hundefriseure und können wertvolle Ratschläge geben. Bei ihnen habe ich schon den ein oder anderen nützlichen Tipp bekommen.

Ausserdem bekommst Du bekommst als Leser von Hundemuddis Blog bei Kebelyn mit Gutscheincode LEO10, 10% Rabatt bei jedem Einkauf.


⬜ Baden

Leo muss ich bedauerlicherweise alle zwei Wochen baden – kein Spaß für ihn, denn er ist wirklich kein Badefan. Hierbei ist es essenziell, dass die verwendeten Pflegeprodukte optimal auf das Fell und den PH-Wert deines Hundes zugeschnitten sind. Menschen-Shampoos eignen sich nicht für unsere Vierbeiner, da unsere Haut und die von Hunden unterschiedliche PH-Werte aufweisen. Für Leo vertraue ich speziell auf die Produkte von Kebelyn. Wer Interesse hat, kann mit dem Gutscheincode LEO10 dort vorbeischauen und beim Kauf sparen.


⬜ Kotbeutel & Verdauungsfragen

Eine Empfehlung für Kotbeutel erübrigt sich fast, denn sie sind inzwischen so verbreitet wie Sand am Meer. Wer dennoch auf der Suche ist, hier ein Link: Kotbeutel. Solltest du jedoch feststellen, dass es Probleme mit der Verdauung deines Hundes gibt, zögere nicht, dich an mich zu wenden. Es ist leicht, in den sozialen Medien auf eine Flut von Antworten zu stoßen – oft von Personen ohne spezialisiertes Wissen. Als Hunde-Ernährungsberaterin & Tierheilkundlerin stehe ich dir jedoch kompetent zur Seite. Und das Beste? Für meine Blogleser ist dieser Rat kostenlos!❤️

Wenn Dein Welpe einmal das kleine Geschäft in die Wohnung gemacht hat, empfehle ich Dir ein Spray zur Geruchsbeseitigung, damit Dein Hund die Stelle nicht zu seiner favorisierten Pippistelle macht.


⬜ Zeckenschutz für deinen Vierbeiner

In der Zeckenzeit ist effektiver Schutz für deinen Hund jetzt besonders wichtig. Ich habe in einem meiner Blog-Beiträge ausführlich über alternative Methoden zum Zeckenschutz geschrieben: Die Zeckenzeit beginnt - So schützt Du Deinen Hund vor Zecken und Co. Ein weiteres Must-have in dieser Saison ist die Zeckenschlinge. Einfach in der Handhabung, ermöglicht sie mir, selbst kleinste Zecken mühelos und sicher zu entfernen



⬜ Welpenspielzeug - Was begeistert den jungen Vierbeiner?

Die Auswahl an Spielzeug für Welpen ist groß, und natürlich haben verschiedene Hunde unterschiedliche Vorlieben. Ein klassischer Ball gehört jedoch meistens zu den Favoriten. Aber Vorsicht: Vermeide Tennisbälle, denn sie sind innen mit einem Gas gefüllt, das für den Hund nicht geeignet ist.

Ein weiterer Tipp von mir ist der Schnüffelteppich. Die Nase ist für einen Hund sein zentrales Sinnesorgan. Verstecke in diesem Teppich ein paar Leckerlis und lass deinen Welpen danach suchen. Es macht nicht nur ihm Spaß, es fördert auch seine Sinne und seine Intelligenz.


⬜ Die richtige Futterwahl für Welpen

In den ersten Tagen und Wochen nach dem Einzug ist es ratsam, dem Welpen das Futter zu geben, das er auch beim Züchter gewohnt war. Er erlebt gerade so viele Veränderungen; eine plötzliche Futterumstellung wäre nur eine weitere Belastung. Solltest Du später das Futter wechseln wollen, tu dies schrittweise und behutsam. Ziel sollte es sein, eine konstante Nahrungsquelle bereitzustellen und nicht ständig zwischen verschiedenen Futtersorten zu wechseln. Ein hochwertiges Nassfutter ist oft die beste Wahl. Trockenfutter kann langfristig die Nieren belasten, da es an Flüssigkeit mangelt. Zudem ist Trockenfutter in der Regel kohlenhydratreich und der Fleischanteil ist minimal. In meinem Beitrag Die Wahrheit über die Hundefutter Deklaration erhältst Du Einblick darüber, wie Du Futterdeklarationen korrekt interpretierst und welche Alternativen Du zur Verfügung hast. Planst Du eine Futterumstellung? Oder bist Du unsicher, welches Futter das Richtige für Deinen Welpen ist? Ich biete eine kostenlose Whatsapp-Beratung an, bei der wir gemeinsam das Futter des Züchters unter die Lupe nehmen und die besten Schritte für die Ernährung Deines Welpen planen. Hier geht's zur >>> kostenlosen Whatsapp-Beratung

⬜ Leckerlis & Kauartikel - Nur das Beste für deinen Vierbeiner

Bei der Auswahl von Leckerlis und Kauartikeln spielt Qualität eine entscheidende Rolle. Ich empfehle gefriergetrocknete Snacks, die zu 100% aus Fleisch bestehen. Durch den Gefriertrocknungsprozess wird lediglich das Wasser entzogen, sodass die Struktur des Fleisches erhalten bleibt. Das Besondere: Alle Vitamine und Mineralien bleiben erhalten, sodass dein Hund einen gesunden und natürlichen Snack genießen kann.


⬜ Die richtige Versicherung für deinen Vierbeiner

Das Wohl deines Hundes sollte immer im Vordergrund stehen, und dazu gehört auch die richtige Absicherung. Die Hundehaftpflichtversicherung ist dabei ein absolutes Muss. Sie greift, falls dein Hund Schaden verursacht und schützt dich vor hohen Kosten.

Zusätzlich sollte man über den Abschluss einer Tierkrankenversicherung nachdenken. Ob du dich für eine reine OP-Versicherung oder einen Vollschutz entscheidest, hängt von deinen individuellen Vorstellungen ab. Ich persönlich rate jedoch dazu, im Zweifel den Vollschutz zu wählen. Gerade wenn Hunde gesundheitliche Probleme bekommen, können die Tierarztkosten rasant in die Höhe schießen.

🌟 Bei der Wahl der richtigen Versicherung habe ich sehr gute Erfahrungen mit der AGILA Tierkrankenversicherung gemacht. Ich habe mich für den umfangreichen Schutz entschieden und bin sehr zufrieden mit der Leistung.



⬜ Zahnpflege - Ein strahlendes Lächeln von Anfang an

Die Zahnpflege ist ein wesentlicher Aspekt der allgemeinen Gesundheitsvorsorge für deinen Welpen, obwohl die spezifischen Bedürfnisse je nach Hunderasse variieren können.

Zu Beginn musst du dir über Zahnstein keine Gedanken machen, da die bleibenden Zähne deines Welpen noch kommen werden. Trotzdem ist es sinnvoll, sich bereits jetzt mit der Thematik auseinanderzusetzen. Mein Tipp: Investiere in eine hochwertige Ultraschall-Zahnbürste. Diese kannst du deinem Welpen spielerisch näherbringen, sodass die regelmäßige Zahnreinigung zur Routine wird. Mit der emmi-pet erhältst du ein Modell, das ohne störende Vibrationen und Geräusche Zahnbelag reduziert.

🔍 Möchtest du tiefer in das Thema eintauchen? Dann empfehle ich meinen Blogartikel:




Der große Tag des Einzugs Deines Welpen - Tipps für die ersten Tage

Jetzt ist es endlich so weit. Du kannst Deinen Welpen vom Züchter abholen und zum ersten Mal nach Hause holen. So aufregend das für Dich ist, viel aufregender ist es für Dein neues junges Familienmitglied. Für ihn eröffnet sich eine ganz andere Welt mit neuen Eindrücken und Erfahrungen.


Dein niedlicher Welpe ist an seine bisherigen Umgebung, seine Geschwister und vor allem an die Nähe seiner Mutter gewöhnt. All dies ändert sich schlagartig, wenn er nun bei Dir einzieht. In der Regel wird der Welpe zwischen acht und zwölf Wochen alt und ein aktives verspieltes kleines Kerlchen sein.

Tipps zum Einzug eines Welpen

Ein Welpe kommt ins Haus 💥TIPP 1:

Lass Deinen Hund erst einmal ganz langsam ankommen. Am besten. zeigst Du ihm, wenn ihr Zuhause angekommen seid, erst einmal das Zimmer, in dem er sich jetzt erst einmal aufhalten wird. Lass ihn ein wenig schnüffeln und stell ihm etwas Wasser hin. Er soll erst einmal alles in Ruhe beschnuppern.


💥TIPP 2

Durch den Umzug entsteht viel Aufregung, in der Umgebung gibt es viele neue Keime und ungewohnte Situationen. Habe Verständnis, wenn die Verdauung in den ersten Tagen zu weichem Stuhl oder eventuell Durchfall kommen kann. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern auch ein Teil des Eingewöhnungsprozesses. Ist dieser Durchfall aber heftig und Dein Welpe ist kaum aktiv, dann stell ihn unbedingt einen Arzt vor.


💥TIPP 3

Durch die Veränderung kann es sein, dass dein Welpe in den ersten Tagen in seinem neuen Zuhause nur zögerlich frisst. Auch hier besteht meist kein Grund zur Sorge, es wird sich rasch legen, denn alles ist so aufregend.


💥TIPP 4

Füttere vorerst das, was der Welpe auch beim Züchter bekommen hat. Der Welpe hat schon genug andere Herausforderungen, an die er sich anpassen muss. Auch haben die Welpen schon mindestens eine Wurmkur hinter sich. Diese Wurmbehandlungen verändern die Darmflora, die sich jetzt erst wieder regenerieren muss. Wenn Du das Futter wechseln möchtest, dann in ganz langsamen Schritten. Versuche vorerst eine gleichbleibende Nahrung zu füttern und nicht ständig das Futter zu wechseln. bei einer Futterumstellung wäre es dann auch zu überlegen, ob eine Unterstützung zum Aufbau der Darmflora von Vorteil wäre. Für das Immunsystem Deinen kleinen Welpen wäre es ein Vorteil. Blog-Beitrag: Futterumstellung beim Hund – Mach diese Fehler nicht!


💥TIPP 5

Ein Welpe hat noch einen kleinen Magen, aber ganz viel Lebensenergie und befindet sich im starken Wachstum. Bitte verteile die Mahlzeiten je nach Alter auf 3 bis 5 Portionen pro Tag. Sei nicht überrascht wie hungrig Dein Welpe ist, er hat annähernd den gleichen Energiebedarf wie ein ausgewachsener Hund. Sei dafür sparsam mit Leckerlis und achte von Anfang an darauf, dass er gesundes gutes Nassfutter bekommt.


Als Ernährungsberaterin unterstütze ich Dich gerne bei der Futterauswahl. Wenn Du möchtest, kannst Du mir das Futter was Du fütterst oder ausgesucht hast gerne nennen und ich schau mir die Deklaration der Inhaltsstoffe einmal an. So kannst du am besten entscheiden was für Dein neues Familienmitglied das Beste ist, er ein gesundes und aktives Leben bei Dir genießen kann und ihr viel Freude an ihm habt.


Fragen, Feedback und Futterberatung - Ich bin für Dich da!

Hast du noch offene Fragen oder fühlst du, dass in dieser Aufzählung etwas fehlt? Dein Feedback ist mir sehr wichtig, damit ich den Inhalt für dich und andere Hundebesitzer weiter optimieren kann. Die richtige Futterauswahl kann eine Herausforderung sein. Es ist entscheidend, die Deklaration der Inhaltsstoffe genau zu lesen und sicherzustellen, dass die Prozentzahlen tatsächlich 100% ergeben. Auf diese Weise kannst du dir sicher sein, wirklich zu wissen, was im Futter enthalten ist. Wenn du Wert auf natürliches, unbelastetes Hundefutter legst – frei von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen, Tiermehlen, Farbstoffen, Lock- und Füllstoffen sowie zusätzlichen Fetten – empfehle ich einen Blick in den Online-Shop "Leos Futterstübchen". Ich verpflichte mich, meine Blogleser bestmöglich zu unterstützen. Lass uns gemeinsam das optimale Futter für deinen Vierbeiner finden. Nicht nur während einer möglichen Futterumstellung, sondern auch danach stehe ich dir und deinem Hund stets zur Seite. Erinnere dich immer daran: Genieße jeden Moment mit deinem Welpen, denn sie wachsen so schnell! Hier geht es zum kostenlosen Futtercheck!



Liebe Grüße

Hundemuddi Claudia

Claudia Voss









bottom of page